Website durchsuchen

Innsbruck einmal anders ...

Ganz andere, frühere, auch dunklere Seiten der Landeshauptstadt Innsbruck erfahren – das war das Ziel der Exkursion der Klasse 3HWB, die sie zusammen mit ihren begleitenden Lehrerinnen am 2. Dezember 2020 durchführte.

Auf den Spuren der NS-Widerstandsbewegung „Weiße Rose“ befanden sich die Schüler/innen bei der Ausstellung „Studenten im Widerstand“, die anlässlich der 350-Jahr-Feier der Universität Innsbruck in der Theologischen Fakultät gezeigt wurde. Im Rahmen einer fundierten Führung wurde erläutert, welche Verbindungen zwischen der Gruppe um Hans und Sophie Scholl und der Universität Innsbruck bestanden. Christoph Propst nämlich, ein Mitglied der „Weißen Rose“, studierte in Innsbruck zur Zeit seiner Gefangennahme und Hinrichtung. Die Schüler/innen erfuhren vom unrühmlichen Verhalten der Innsbrucker Universität in diesem Zusammenhang und den vielfältigen Unternehmungen zur Wiedergutmachung nach Kriegsende. Nahtlos an dieses Thema schloss sich dann eine Stadtführung unter der Leitung von Prof. Eva Egger an, die den Schüler/innen geschichtsträchtige Straßen, Plätze, Häuser oder Denkmäler aus der NS-Vergangenheit der Landeshauptstadt nahebrachte. Die jüdische Synagoge, die Museumstraße mit den ehemals jüdischen Geschäften, der Rennweg oder Domplatz zählten ebenso zu Kernpunkten für den Geschichtsrückblick wie der Stadtturm, das Goldene Dachl oder der Landhausplatz. Am Nachmittag wurde dann ein „dunkler Ort“ der Gegenwart in das hellere Licht gerückt. Ein Besinnungsweg, geleitet durch den Seelsorger der Justiz-Haftanstalt, Andreas Liebl, führte uns um das Gefängnisareal und beleuchtete die Fragen nach Opfer und Täter, Schuld und Sühne, Gründen und Ursachen, Wiedereingliederung oder sozialem Tod. Für die Schüler/innen der 3HWB taten sich damit eine Reihe von gesellschaftlichen Abgründen auf, gleichzeitig wurde aber auch bewusst, warum Sätze wie „Nie wieder!“, „Lerne aus der Vergangenheit!“ oder „Wehre den Anfängen!“ von Bedeutung sein können.

Fotos: (c) HLW Landeck

HLW Exkursion IBK 10 HLW Exkursion IBK 10 HLW Exkursion IBK 10 HLW Exkursion IBK 10 HLW Exkursion IBK 10

Schulstandort

Handelsakademie & Handelsschule Landeck
Höhere Lehranstalt für wirtschaftl. Berufe Landeck

Standort HAK HAS HLW Landeck A-6500 Landeck | Kreuzgasse 9a

Telefon HAK HAS HLW Landeck T 050 902 832 | F 050 902 832 900

Email HAK HAS HLW Landeck

IMPRESSUM

               

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.